Hearthstone Aktuelle Decks 3. Tempo Demon Hunter

Durch unsere große Community findest du hier immer die beliebtesten Hearthstone Decks aus der aktuellen Meta sowie viele Themen- und Fun-Decks. Wenn du. Finde die besten Decks über unserem Hearthstone Meta Report! Diese Meta Reports spiegeln den Snapshot der aktuellen Meta wider und listen die Top Decks. Finde beliebte Hearthstone-Decks für jede Klasse, Karte und Spielmodus. Vergleiche Gewinnraten und finde das Deck für dich! So kommt es, dass wir in der aktuellen Ausgabe von Top of the Decks seit langem wieder einmal eine Meta-Übersicht präsentieren können, die. In diesem umfangreichen Format möchten wir von NAT-Games die Hearthstone Puristen unter euch ansprechen und mit aktuellen Informationen.

Hearthstone Aktuelle Decks

Finde beliebte Hearthstone-Decks für jede Klasse, Karte und Spielmodus. Vergleiche Gewinnraten und finde das Deck für dich! Die aktuellen Top 3 Decks für Hearthstone. Hearthstone 30 Mai EarlyGame Tipps und Tricks: Hearthstone Top Decks. Die drei besten Decks für. She's a very consistent player and can become well versed in the intricacies of a meta deck in just a few days' time. Her path to being a pro player started with.

Denn auch bei den Schurken sah es direkt nach dem Launch der Ruinen der Scherbenwelt zunächst düster aus. Wobei dieser Umstand wohl eher dem fehlenden Interesse an der Klasse geschuldet war.

Galakrond- und Highlander-Schurken mussten sich im Zuge der Rotation nur von wenigen wichtigen Karten trennen und haben zudem noch mächtige neue Werkzeuge erhalten.

Insbesondere der Highlander-Schurke konnte hier aufgrund seiner Build-Anforderung mit beiden Händen zu schlagen und sowohl das Verstohlenheit-, als auch das Geheimnis-Paket in die Listen zu integrieren.

Natürlich müsst ihr auch bei diesem Highlander-Deck Abzüge in Punkto Verlässlichkeit hinnehmen, insgesamt stellt es jedoch eines der besten Highlander-Decks dar.

Der vergangene Branchenprimus Galakrond-Schurke scheint bislang am besten mit dem Geheimnis-Pakt zu harmonieren, obwohl auch diese Deck-Liste einige der neuen Verstohlenheit-Karten nutzt.

Insbesondere Akama wirkt wie ein guter Leeroy Jenkins Ersatz. Highlander- und Drachen-Jäger haben die Rotation nahezu unversehrt überstanden und finden langsam ihren Weg in die Meta von Hearthstone.

Der Drachen-Jäger sieht sich dieser Aufgabe eher gewachsen und scheint bei den besten Decks mitspielen zu können. Die neuen Spielideen der Ruinen der Scherbenwelt-Erweiterung wirken derweil wenig vielversprechend.

Sowohl die Wildtier-Builds, als auch die Todesröchel-Listen sind noch zu langsam und umständlich.

Die Zeit wird uns bei diesen Archetypen zeigen müssen, ob sie mit ein wenig mehr Feinschliff einen Platz in der Meta finden können.

Jaina hatte in den letzen Monaten des vergangenen Jahres nur wenig zu lachen und nach der Ankündigung der ersten Karten der neuen Erweiterung sah es ganz so aus, als würde sich daran so schnell nichts ändern.

Doch siehe da, das Jahr des Phönix hat begonnen und die Magier-Klasse schlägt sich bislang überraschend gut.

Mit dem Zauber-Magier konnte sich sogar ein neuer Archetyp etablieren, der sich die wenigen Karten dieser neuen Spielidee nutzbar machen konnte.

Eine Tatsache, die wohl niemand auf dem Zettel gehabt haben dürfte. Doch scheinbar lohnt sich die kreaturenlose Restriktion im Deckbau, um die neuen Karten Born der Macht und Apexisschlag zu aktivieren.

Etwas schlechter, aber dafür wohlbekannt, wirkt derweil der Highlander-Magier. Es liebt die Konfrontation mit kontrollierenden Decks und schwächelt gegen die Aggressiven.

Uther wurde derweil auf eine unangenehmere Art und Weise überrascht. Das von vielen als vielversprechend bewertete Buchband-Paket der neuen Erweiterung scheint zu floppen.

Einzig der Murloc-Paladin sendet derzeit ein Lebenszeichen. Für Paladin-Fans bietet die Deck-Liste aktuell die beste Wahl, insgesamt scheint es für Uther allerdings düster auszusehen.

Kommen wir zu den scheinbaren Schlusslichtern des jungen neuen Jahres. Die Klasse der Krieger hatte sich in den letzten Wochen vor der Rotation noch einmal aufgerafft und insbesondere mit Hilfe ihres Galakrond-Decks überzeugt.

Nach der Rotation scheint der Archetyp allerdings nicht mehr zu funktionieren. Keine der neuen Karten konnte diese Lücken bislang ausreichend füllen, sodass der Galakrond-Krieger nahezu keine Rolle im aktuellen Geschehen von Hearthstone spielt.

Abseits dessen ist Garrosh bislang noch nichts Neues eingefallen. In Sachen Krieger muss sich die Community also noch etwas einfallen lassen!

Ähnlich hoffnungslos erscheint die Lage im Lager der Schamanen zu sein. Einige der neuen Karten haben zur Wiederbelebung des Galakrond-Archetyps eingeladen, signifikante Erfolge bleiben allerdings bislang noch aus.

Was bleibt dann noch für Thrall? Beide Deck-Ansätze werden aktuell noch entwickelt und könnten eventuell wettkampftauglich werden. Die Chancen dafür sind aber vergleichsweise gering, im Kampf um die Spitzenplätze der kommenden Meta dürftet ihr die Schamanen-Klasse vergeblich suchen.

Illidan ist der zehnte Held im Bunde der Heroes of Warcraft. In den ersten Stunden der Ruinen der Scherbenwelt-Erweiterung wirkte es allerdings bald so, als sei er der einzige Held von Hearthstone.

Gleich vier Deck-Listen etablierten sich in den frühen Zügen der Erweiterung, wobei wir hier die zwei Erfolgreichsten bzw. Dieses reine Aggro-Deck definiert sich durch eine Flut kleiner und manaeffizienter Kreaturen, die es schon ab dem ersten Zug etablieren kann.

Zeckt sich dieser Archetyp erst einmal auf dem Board fest, gibt es nur wenig Chancen für das Gegenüber. Hinzu kommt noch die Heldenfähigkeit von Illidan, die gute Trades vorbereiten kann und gleichzeitig noch durch Karten wie Kampfscheusal und Satyraufseher eure Armee aufwertet.

Anders als bei anderen Aggro-Decks könnt ihr bedenkenlos alles aufs Spielfeld werfen, was euch in die Finger kommt, da ihr mühelos neue Karten nachziehen könnt.

Ach und hab ich schon den potentiellen Schaden erwähnt, den ihr direkt von der Hand verursachen könnt?

Metamorphose , Kriegsgelven von Azzinoth und Kayn Sonnenzorn machen es möglich. Wie vorab schon erwähnt, Dämonen Jäger können direkt von der Hand beachtlichen Schaden verursachen.

Doch anders als andere Kombo-Decks braucht ihr für diesen Spielansatz keinen mühseligen Kontroll-Plan, nein, ihr zieht einfach binnen weniger Züge euer gesamtes Deck und leitet spätestens im achten Zug den K.

Das erschreckende an diesem Archetyp ist, mit welch einer Verlässlichkeit er dieses optimale Szenario erreichen kann. Und dank Kayn Sonnenzorn können sich die Kontrahenten noch nicht einmal hinter Spott-Kreaturen verstecken.

Einziger Nachteil an dieser Liste ist, dass sie euch einiges an Hirnschmalz abverlangt. Denkt man nur eine Erweiterung zurück, ist es kaum vorstellbar, dass Thrall keine Rolle in der aktuellen Meta spielt.

Doch hier sind wir nun und der Galakrond-Schamane bleibt ein Schatten seiner einst übermächtigen Selbst. Und doch scheint die Community den Archetypen noch nicht aufgeben zu haben.

Neben den bereits bekannten Galakrond-Synergien beinhalten die neuen Listen ein kleines Evolutions-Paket rund um die Newcomer Sumpfstrokrassle r und Sumpfdornschlagring.

Dafür kehren auch die Wüstenhasen zu ihrem einstigen Meister zurück und auch Schreckenskorsar findet einen Weg in das Schamanen-Deck.

Insbesondere die Piraten-Karte kann in Kombination mit Sumpfdornschlagring für einen soliden Zug sorgen.

Abseits dessen bleibt der grundlegende Spielplan des Galakrond-Schamanen erhalten. Kann das funktionieren?

Egal ob Manafluttotem oder Ü. Mit diesen Ressourcen und einer kleinen Armee aufgemotzter Totems möchte der Totem-Schamane letztlich mit Vessina die Partie entscheiden.

So gut die Buchband-Karten vor dem Start der neuen Erweiterungen anmuteten, so sehr scheinen sie in der Praxis zu enttäuschen.

Neutrale Karten mussten her und verleihen dem jungen Archetypen einen kontrollierenden Spielplan. So bleiben die interessanten Buchband-Karten leider nur interessant, eine Wettkampffähigkeit scheint noch in weiter Ferne zu liegen.

An diesem Archetypen muss Uther noch arbeiten, wenn er damit ganz oben mitspielen möchte. Bujakasha bujakasha is a member of Vimeo, the home for high quality videos and the people who love them.

Suchmaschine Eliot. Here you can find our latest Shaman decks for the latest Hearthstone expansion: Ashes of Outland. The Shaman class favours a Midrange or Aggro style.

The ability to always put a minion on the board using your Hero Power can gain you a significant advantage over time in slower decks.

The Wizard of Oz Ruby Slippers. Agent Jane Blonde Returns. Dolphin Quest. Fortune Girl. Hong Kong Tower. Leider schienen.

Die Piraten halten Einzug in den Schlachtfeldmodus und bringen drei neue Helden, 17 neue Diener und einen. Beste Spielothek In. Die aktuelle Königsklasse von Hearthstone bietet wie schon im vergangenen Monat zwei überaus erfolgreiche Decklisten, die die Meta-Landschaft von Hearthstone dominieren: Evolutions- und Quest-Schamane.

By: Stonekeep — April 22, — Updated: 2 months ago. One of the big complaints about Hearthstone is the price to play when you first start. There are a ton of legendaries released, and if you are unlucky you may have not received much in the way of.

Our Hearthstone tier list contains a ranked review of the most competitive Hearthstone decks to play in the month of May Season Denn im Endeffekt fehlt es dem Archetypen von Haus aus an Feinschliff.

Während sich der Galakrond-Schurke immer weiter verbessert und entscheidende Stärken herausarbeitet, stagnieren die Highlander-Listen und geraten so mit der Zeit ins Hintertreffen.

Aktuell stellt der Archetyp noch ein wettbewerbsfähiges Deck dar, im Verlauf dürfte sich der Erfolg jedoch weiter vermindern.

Malfurion musste im Verlauf des vergangenen Monats dabei zusehen, wie sein bestes Deck, der Zauber-Druide, langsam aber sicher den Anschluss zur Spitze verlor.

Ohne die behäbigen Auferstehungs-Priester oder kontrollierenden Galakrond-Hexenmeister ist kaum eine Beute für den explosiven Zauber-Druiden geblieben und das ursprünglich vielversprechende Match-Up gegen Galakrond-Schurke hat sich im Verlauf der Wochen auch stark verschlechtert.

Der Grund für die ganze Misere dürfte auf der Hand liegen. Zauber-Druide startet viel zu langsam in eine Partie und hat nur begrenzte Möglichkeiten, direkt mit gegnerischen Kreaturen zu interagieren.

Leider fehlt es der Druiden-Klasse aktuell an guten Kontroll-Ressourcen für die frühen Züge einer Partie, sodass sich auch nicht die Möglichkeit aufzeigt, etwas an der Deckliste zu verändern.

Noch hält sich Zauber-Druide über der magischen Grenze einer positiven Gewinnrate, doch wir befürchten, dass sich das im Laufe der nächsten Wochen ändern wird.

Und auch hier bleibt leider nicht allzu viel Platz für Veränderungen. Rexxar konnte sich im Verlauf der Wochen seinen alten Platz auf der Ladder zurückerobern.

Im Grunde genommen geht ihr mit dem Archetypen in kein einziges Match-Up, in welchem ihr klar unterlegen seid. Doch auch abseits der geflügelten Echsen, hat der Highlander-Jäger einiges zu bieten.

Gefangene Todesklaue hat sich als eine mächtige Karte erwiesen und stellt einen gefährlichen Spielzug im frühen Verlauf einer Partie dar.

Eine weitere Karte der Ruinen der Scherbenwelt-Erweiterung, die sich als festen Bestandteil der Deckliste behaupten konnte, ist Nagrand Slam , die ebenfalls eine unglaubliche Flexibilität mit sich bringt.

Unterm Strich ist der Highlander-Jäger wohl das optimierteste und ausbalancierteste Deck der gesamten Meta.

Warum es bei uns nur auf dem 2. Der Face-Jäger ist wieder da und scheint dieses Mal nicht nur die übliche Geisel der unteren Ränge zu sein.

Nachdem die Deckliste zu Beginn der neuen Erweiterung recht unerforscht blieb und sich kaum veränderte, steigt mittlerweile das Interesse an dem Archetypen, da er einen riesigen Vorteil mit sich bringt: Ein recht gutes Match-Up gegen Dämonen Jäger.

Auch hier spielen einige der neuen Karten eine elementare Rolle. Doch damit nicht genug, dank Natürliche Improvisation haben es auch die guten alten Steinhauereber zurück auf die Ladder geschafft.

Insgesamt liefert der Face-Jäger mithilfe dieser Innovationen deutlich konstantere Erfolge auf allen Rängen, mit unter auch, weil eines der furchtbarsten Match-Ups gegen Tempo-Krieger vergleichsweise selten auftritt.

Somit schaffen es aktuell nur Priester, dem frustrierenden Kontrahenten in die Schranken zu weisen. Die Krieger-Klasse hat ein wahrhaft beeindruckendes Comeback hingelegt.

Nachdem die Klasse zu Beginn der Ruinen der Scherbenwelt-Erweiterung noch dem Galakrond-Archetypen hinterher weinte und keinen neuen Ansatz zustande bringen konnte, entwickelte sich im Verlauf der letzten Wochen das theoretisch wohl beste Deck der nächsten Zeit, der Tempo-Krieger.

Die Kreaturen, die ihr auf der Hand habt, wollen nur selten direkt gespielt werden, oftmals wächst eure Hand von Runde zu Runde, ohne dass ihr etwas Sinnvolles damit anstellen könnt.

Zumindest kann man das annehmen. Tempo-Krieger steht und fällt mit einer einzigen Karte: Wagemutige Kapitänin. In Kombination mit Rüstungsschmiedin wird die Karte zu einem mächtigen Boardclear, welches euch zugleich noch Massen an Rüstung verschafft.

In Kombination mit Bomblerikerin könnt ihr nicht nur Kreaturen des Gegenübers zerstören, sondern auch ihrem Gesicht wehtun.

Ach und zahlreiche Lakaien, dank Schocklanze , gibt es auch noch und hab ich schon von der Möglichkeit gesprochen einen Siedeblutschläger in einen eurer Wagemutige Kapitänin -Züge zu quetschen?

Diese kurze Beschreibung einiger! Bevor ihr nicht mindestens 50— Runden in diesen Archetypen investiert habt, solltet ihr euch noch keine positiven Gewinnraten ausmalen.

Doch die Arbeit kann sich lohnen. Unter optimalen Bedingungen muss sich der Tempo-Krieger nur vor Priestern fürchten und selbst diese kann er mit einem pfiffigen Grommash -Zug ganz schnell ausschalten.

Im Rahmen der, dank Wagemutige Kapitänin angefachten Krieger-Renaissance, wurde auch an einem Kontroll-Deck für Garrosh gearbeitet, welches allerdings noch weit hinter den Erwartungen zurückbleibt.

Denn ohne einen Dr. Demnach existiert aktuell noch kein ausreichender Grund eine Kontroll-Variante über den Tempo-Krieger zu stellen.

Wer hätte gedacht, dass sich ausgerechnet Jaina in einer überaus aggressiven Meta durchsetzen kann? Doch hier sind wir und der Highlander-Magier konnte sich zwischen der aktuellen Elite von Hearthstone einen Platz sichern.

Zieht ihr dieser Karte vor eurem dritten Zug oder behaltet ihr sie in eurer Starthand, wird es insbesondere für Dämonen Jäger schwer sich auf dem Spielfeld zu etablieren.

Aber auch Karten wie Übermütiger Orc oder Rostmühlenläufe helfen dem Highlander-Archetypen lang genug zu überleben, um richtig loslegen zu können.

Eine weitere Ruinen der Scherbenwelt-Karte, die extrem gut abschneidet, ist Tieffrieren. Und hey, eine Yogg-Sarons Puzzlebox ist immer mal wieder für einen unerwarteten Sieg gut.

FunkiMonki ist zurück und hat wieder einmal eine interessante Deckidee umgesetzt. Mit einigem Feinschliff stellt sich heraus: Einiges.

Der uralte Archetyp des Einfrier-Magiers scheint sich in den richtigen Händen in der aktuellen Meta wohl zu fühlen. Aber anders als vergangene Decklisten dieses Archetyps zieht der Einfrier-Magier von FunkiMonki nicht darauf ab, ein Szenario zu schaffen, in dem man den Gegner mit Zaubersprüchen den Gar ausmacht.

Der Galakrond- bzw. Kontroll-Hexenmeister scheint sich noch nicht so ganz von dem Nerf an Opferpackt erholt zu haben. Aktuell befindet sich der Archetyp in einer Schaffenskrise, denn ohne einen neuen Ansatz ist die Deckliste des vergangenen Monats zu nichts zu gebrauchen.

Möglicherweise wäre ein Lakaien-Paket rund um Oberste Lakaiin Erkh und Dunkler Pharao Tekahn genau das, was der kontrollierende Archetyp braucht, um in einer längeren Ressourcenschlacht durchzuhalten.

Aber ob sich dieser recht zeitaufwendige Spielplan im Kampf mit einem der zahlreichen Tempo-Decks umsetzen lässt, bleibt zweifelhaft.

Bei dem alten Bekannten handelt es sich natürlich, wer hätte es gedacht, um Zoo-Hexenmeister. Allerdings präsentiert sich der uralte Archetyp dieses Mal in einem noch nie da gewesenen Gewand.

Stattdessen finden sich vergessen geglaubte Karten wie Blaukiemenkrieger oder Wolfsreiter in dem Zoo-Deck wieder. Und was braucht ein Kombo-Deck?

Richtig, es muss viele viele Karten ziehen können. Das Ergebnis ist beunruhigend. Aktuell fliegt der Zoo-Hexenmeister noch unter dem Radar vieler Spieler und wird weitestgehend von Kriegern, die ihr Handwerk verstehen, in Schach gehalten.

Sollte jedoch noch einmal ein Nerf-Patch folgen, in dem Hexenmeister nicht berücksichtigt wird, steht mit dem Zoo-Hexenmeister bereits der nächste Meta-Tyrann in den Startlöchern.

Ganz im Sinne des Zoo-Hexenmeisters, der aktuell noch unter dem Radar fliegt, möchten wir uns in der neuesten Kategorie von Top of the Decks mit einem speziellen Deck befassen, welches aktuell nicht die Aufmerksamkeit erhält, die es unserer Meinung nach verdient hat.

In diesem Monat haben wir den Quest-Krieger zu diesem Deck gekürt. Die Deckidee dieses Archetypen ist dabei sogar älter als die des Tempo-Kriegers, auch wenn es seine wirkliche Wettkampffähigkeit erst mit der Entstehung des Wagemutige Kapitänin -Kerns erhalten hat.

Für uns hat diese Änderungen den entscheidenden Vorteil der Einsteigerfreundlichkeit. Nicht falsch verstehen, Quest-Krieger spielt sich keinesfalls von alleine, aber nach unserer Erfahrung deutlich einfacher als der Tempo-Krieger.

Dabei behält der Archetyp aber weitestgehend die guten Match-Ups des prominenteren Verwandten bei und schlägt sich im Vergleich sogar noch besser gegen die Priester-Klassen, da die aufgewertete Heldenfähigkeit Zug um Zug Bedrohungen für Anduin etablieren kann.

Auf dem höchsten Spielniveau möchten wir euch allerdings keine falschen Hoffnungen machen, denn dort dürfte der Tempo-Krieger, unserem Quest-Krieger bei weitem überlegen sein.

Mithilfe dieses Ansatzes hat es Anduin geschafft, das einzige echte Konter-Deck zum Tempo-Krieger zu erstellen, eine Tatsache, die dem Archetypen im Verlauf des nächsten Monats weiteren Auftrieb bescheren könnte. Und hey, eine Yogg-Sarons Puzzlebox ist immer mal wieder für einen unerwarteten Sieg gut. Dieses reine Aggro-Deck definiert sich durch eine Flut kleiner und manaeffizienter Kreaturen, die es schon ab dem ersten Zug etablieren kann. Eine Flut von aggressiven Decks kam der Priester-Klasse mehr als gelegen. Aufgrund der Seltenheit dieses Archetypen auf der Ladder von Hearthstone könnte man demnach schon fast von einem Geheimtipp sprechen. Galakrond-Hexenmeister schlägt sich aber auch solide gegen die anderen Konter-Decks von Illidan, was es diesen Monat Tesla Nicolas besten Deck von Hearthstone macht. Und doch scheint die Priester-Klasse Schwierigkeiten damit zu haben, ihren Platz auf der Ladder zu finden. Um euch den Kartenrücken zu sichern, gilt es, 5 gewertete Spiele in einer Saison zu gewinnen. Dabei spielt sich die Deck-Liste fast wie ein gewöhnlicher Token-Druide: Ihr versucht das Spielbrett mit kleinen Kreaturen zu fluten, um die Partie mit Wildes Brüllen raptusartig zu beenden. Welche Decklisten sich im speziellen hervortun konnten und welche eher eine Neben- oder Statistenrolle einnehmen, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen. Die aktuellen Top 3 Decks für Hearthstone. Hearthstone 30 Mai EarlyGame Tipps und Tricks: Hearthstone Top Decks. Die drei besten Decks für. She's a very consistent player and can become well versed in the intricacies of a meta deck in just a few days' time. Her path to being a pro player started with. Wir zeigen euch das erfolgreichste Demon Hunter Deck, das zudem günstig zu craften ist und noch vier weitere, aktuell sehr erfolgreiche und. Die aktuell fünf besten Hearthstone-Decks der "Verschwörung der Schatten" (3) Quelle: Blizzard Viele Spieler passen ihre Listen bereits mit. Minion-Wellen mühelos vernichten, check. Wenn sich in einer Deckliste Murlocs, Wildtiere, Drachen und Mechs befinden, sollte sich zumindest schon einmal ein Hauch von Skepsis anbahnen. Maximilian Apel. Garrosh hat mit dem Galakrond-Krieger seinen ehemals besten Archetypen links liegen lassen und sich eine neue Daseinsberechtigung gesucht. Ihren Nemesis findet Jaina allerdings nach wie vor in Rexxar, auch wenn sich die Gewinnraten im Vergleich zu https://interiorrumah.co/online-casino-deutschland/beste-spielothek-in-kollmoor-finden.php Erbe der Drachen-Meta deutlich verbessert haben. Doch wenn wir davon ausgehen, dass ihr unbedingt ein Deck von Thrall spielen wollt, so würden wir den Totem-Schamanen empfehlen. Der Auferstehungs-Priester hat sich als zu langsam herausgestellt, insbesondere in Bezug auf das streng limitierte Kreaturen-Arsenal, welches allerdings notwendig war, um das Meiste aus Seelenbegleiter und Massenwiederbelebung herauszuholen. Immer wiederkehrende Spott-Kreaturen und enorme Lebensressourcen haben sich als optimalen More info für den Spielplan des Galakrond-Decks erwiesen. Der April verspricht see more aufregender Monat zu werden und wir freuen uns schon darauf, uns für euch ins Getümmel zu stürzen. Somit bleibt dem Druiden der Kampf mit den abgeschlagenen Klassen von Hearthstone. Insbesondere die Piraten-Karte kann in Kombination mit Sumpfdornschlagring für einen soliden Zug sorgen. Leider fehlt es der Druiden-Klasse aktuell an guten Kontroll-Ressourcen für die frühen Züge einer Partie, sodass sich auch nicht die Möglichkeit aufzeigt, etwas an der Deckliste zu verändern. Doch auch abseits der geflügelten Echsen, hat der Highlander-Jäger einiges zu bieten. Wir versuchen dabei jeden Monat einen guten Mix aus den besten und unterhaltsamsten Decks für more info herauszusuchen. Bei dem alten Bekannten handelt es sich natürlich, wer hätte es gedacht, um Zoo-Hexenmeister. Check this out dessen https://interiorrumah.co/online-casino-deutschland/beste-spielothek-in-lassnitz-murau-finden.php Uther aktuell keinerlei Alternativen für die Ladder zu bieten. Der Galakrond-Schurke galt dabei schon lange vor dem Solo-Abenteuer als eines der besten Decks von Hearthstone, fühlt sich aber auch in diesem neuen und stabilisierten Umfeld pudelwohl. Mit der richtigen Starthand kann der Archetyp einen almost Beste Spielothek in BС†rslingen finden apologise explosiven Start hinlegen. Und das nicht nur, weil der Archetyp aktuell keinen wirklichen Platz in der Meta findet, sondern auch weil eine essentielle Karte der Kombo, Göttlicher Willeschon bald nicht mehr im Standard-Format verfügbar sein wird. Bekommt der Galakrond-Schurke aber die Zeit, die er benötigt, um richtig loslegen zu können, gibt es im Grunde genommen kein Match-Up, welches sich nicht gewinnen lässt.

Hearthstone Aktuelle Decks Video

Hearthstone Aktuelle Decks Die Rückkehr der Galakrond-Decks

Thrall hatte im Verlauf der vergangenen ersten Wochen des neuen Jahres nur wenig zu lachen. Obwohl sich der Highlander-Magier stetig weiterentwickelt hat, konnte er keine Lösung für das Jäger-Problem finden. Mit link Riesenwuchs-Druiden verhält es sich dabei ganz ähnlich. Schalkshofen Beste Spielothek finden in dieser Galakrond-Archetyp muss sich, neben dem Auferstehungs-Priester, nur vor Quest- und Riesenwuchs-Druiden fürchten und besitzt abseits dessen keinerlei hoffnungslose Match-Ups. Nichtsdestotrotz haben wir euch zwei Deck-Listen ausgegraben, die zumindest einen Hauch von Wettbewerbsfähigkeit mit sich bringen und eine erfrischende Abwechslung this web page Meta-Alltag darstellen. Und was braucht ein Kombo-Deck?

Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie im aktuellen Meta-Game von Hearthstone oft derart gute Synergien der Karten untereinander aufweisen, dass sie messbar und oftmals fast schon unfair besser sind, als andere Decks.

Wenn man einen bestimmten Diener in Hearthstone oft genug kopiert, haben aktuelle Decks kaum eine Chance. Wühlerwiesel-Wahnsinn im neuesten Priester-Trolldeck von Hearthstone.

Die aktuelle. Hier kommen. Brauchen wir wirklich noch ein weiteres Sammelkartenspiel? Das war die erste Frage, die uns in den Sinn kam, als Legends of.

Bujakasha bujakasha is a member of Vimeo, the home for high quality videos and the people who love them.

Suchmaschine Eliot. Here you can find our latest Shaman decks for the latest Hearthstone expansion: Ashes of Outland. The Shaman class favours a Midrange or Aggro style.

The ability to always put a minion on the board using your Hero Power can gain you a significant advantage over time in slower decks.

The Wizard of Oz Ruby Slippers. Agent Jane Blonde Returns. Dolphin Quest. Fortune Girl. Hong Kong Tower. Leider schienen. Die Piraten halten Einzug in den Schlachtfeldmodus und bringen drei neue Helden, 17 neue Diener und einen.

Beste Spielothek In. Die aktuelle Königsklasse von Hearthstone bietet wie schon im vergangenen Monat zwei überaus erfolgreiche Decklisten, die die Meta-Landschaft von Hearthstone dominieren: Evolutions- und Quest-Schamane.

By: Stonekeep — April 22, — Updated: 2 months ago. One of the big complaints about Hearthstone is the price to play when you first start.

There are a ton of legendaries released, and if you are unlucky you may have not received much in the way of.

Our Hearthstone tier list contains a ranked review of the most competitive Hearthstone decks to play in the month of May Season Hearthstone gives us the freedom to harness our creativity and put together ideas to outsmart our opponents and emerge victorious.

Some of these ideas end with more success than others, though. Die etablierte neutrale Armee von Murlocs gepaart mit einigen Newcomern der Paladin-Klasse schnüren ein schmuckloses, aber effektives Gesamtpaket.

Eine Feurige Kriegsaxt , die euch zwei passende Karten generiert. Was will man mehr? Das beste an dieser Waffe ist, dass sie euch nicht nur Murlocs der Paladin-Klasse bescheren kann.

Allerdings können die kleinen, amphibischen Publikumslieblinge nur leidlich gegen die Dämonen Armeen von Illidan bestehen, sodass auch der Murloc-Paladin in der aktuellen Meta nur eine Nebenrolle spielt.

Eine Flut von aggressiven Decks kam der Priester-Klasse mehr als gelegen. Gleich zu Beginn der neuen Erweiterung konnte sich Anduin als einer der besten Konter gegen Illidan etablieren.

Mit dem Auferstehungs-Priester hatte die Klasse die perfekte Antwort auf den aggressiven Stil des neuen Kontrahenten, der sich hauptsächlich auf kleine Kreaturen verlässt.

Dabei setzt das Deck wie schon zuvor auf Galakrond, den Unsäglichen , um sich einen Vorteil gegen andere Kontroll-Decks zu verschaffen.

Der interessanteste Neuzugang des Decks ist wohl Seelenspiegel. Wenn ein Dämonen Jäger zum Beispiel Priesterin des Zorns spielt, könnt ihr diese mit Seelenspiegel kopieren, die gegnerische Kopie mit dem Effekt besiegen und im besten Fall noch fünf Schadenspunkte verteilen.

Der direkte Vergleich zum Auferstehungs-Priester gestaltet sich schwierig. Mit Schuppenklerikerin und Drachenmalaufseher hat Anduin erstklassige Unterstützungskarten für Drachen erhalten.

Aber letztlich schneidet der Highlander-Priester etwas schlechter als die Auferstehungs-Variante ab. Bislang erscheint es so, als würde der Galakrond-Schurke, welches wohl eines der besten Decks der letzten Erweiterung gewesen ist, aktuell von seinem Highlander-Verwandten geschlagen werden.

Woran das genau liegt, ist schwer zu sagen. Möglich ist es, dass die unantastbare Flexibilität von Zephrys verantwortlich dafür ist. Immerhin findet man mit Hilfe dieser Karte eine Antwort auf jede Frage, eine Qualität, die besonders in den jungen Tagen einer neuen Meta sehr gefragt ist.

Voraussetzung dafür ist natürlich, dass ihr die Karten in einer brauchbaren Reihenfolge ziehen könnt. So gesehen erwarten wir, dass der Highlander-Schurke im Verlauf der kommenden Wochen vom Galakrond-Schurken überholt wird.

Denn auch der Galakrond-Schurke hat bei den neuen Karten zugegriffen und bedient sich ebenfalls an Geheimnis- und Verstohlenheit-Karten.

Denn zu viele Köche verderben meist den Brei. In den kommenden Wochen gilt es also den optimalen Build für den Galakrond-Schurken zu finden.

Ist dieser erst einmal gefunden, so rechnen wir fest damit, dass sich der Archetyp wieder als eines der besten Decks etablieren wird.

Kaum einer hatte diesen neuen Archetypen auf dem Zettel und doch funktioniert der ungewöhnliche Ansatz in der Praxis.

Dabei spielt sich die Deck-Liste fast wie ein gewöhnlicher Token-Druide: Ihr versucht das Spielbrett mit kleinen Kreaturen zu fluten, um die Partie mit Wildes Brüllen raptusartig zu beenden.

Ab dem siebten Zug kosten die neuen Karten Eisenborke und Sumpfstrahl null Mana, sodass ihr in Kombination mit Anregen und Mondfeuer ganze acht Zaubersprüche zur Verfügung habt, um dessen Effekt mühelos zu aktivieren.

So seid ihr dazu in der Lage, unfassbare Mengen an Mana zu sparen. Da ihr gerade einmal zwei bis drei Kreaturen in eurem Deck habt, zieht ihr mit dieser Karte fast immer drei Karten.

Leider benötigt Malfurions neuer Archetyp ziemlich viel Hirnschmalz, um sein volles Potential entfalten zu können.

Könnt ihr diesen Aufbringen, erwartet euch eines der besten Decks dieser jungen Meta. So kommt es, dass ihr eurem Gegner Mana-Kreaturen vor die Nase setzen könnt, wenn sie selbst gerade einmal fünf Mana im Zug zur Verfügung haben.

Damit könnt ihr den zahlreichen Dämonen Jägern der Ladder oftmals das Leben schwer machen, da sie kaum eine Möglichkeit haben, die riesigen Kreaturen aus dem Weg zu schaffen.

Rexxar verlässt sich weiterhin auf Highlander- und Drachen-Jäger, zwei Deck-Listen, die sich nicht weiterentwickelt haben und das auch nicht mussten.

Dabei bleibt der Drachen-Jäger das aggressivste Deck der Klasse. Ätzender Atem und Sturmhammer brillieren auch im Kampf gegen die neueren Kontrahenten auf der Ladder, sodass sich kaum eine der Scherbenwelt-Karten für die Deck-Liste empfiehlt.

Einzig Zixor, das Eliteraubtie r hat sich in die meisten Varianten eingeschlichen. Die Karte erscheint so extrem gut, dass man sie trotz fehlender Drachen-Synergie einfach nicht liegen lassen möchte.

Auch der Highlander-Jäger macht von der neuen Prime-Karte gebrauch und schafft es, das Maximum aus ihr herauszuholen.

Darüber hinaus finden sich einige neue neutrale Karten in vielen Deck-Listen wieder. Schutzaufrüster empfiehlt sich zum Beispiel als erstaunlich flexible Karte.

In den frühen Phasen einer Partie könnt ihr den Kampfschrei oft als Möglichkeit nutzen, eine gegnerische Kreatur zu vernichten, in den späteren Zügen könnt ihr eure eigenen Mitstreiter mit dem Effekt verstärken.

Der Star unter den neuen Karten ist allerdings Nagrand Slam. Allerdings macht es den Anschein als seien die glorreichen Tage der Krieger-Klasse zunächst gezählt.

Doch auch Karten wie Eterniumflitzer und Stadtschreier schicken den Archetypen mit ihrer Abwesenheit aufs Abstellgleis.

Garrosh hat ohne diese Karten kaum noch die Möglichkeit verlässlich Karten zu ziehen, massig Schaden von der Hand zu verteilen oder Rüstungspunkte aufzubauen.

Am Galakrond-Krieger muss also noch intensiv gearbeitet werden, denn die aktuelle Ausrichtung funktioniert ohne die alten Karten einfach nicht mehr.

Der einzige Hoffnungsschimmer für Garrosh ist momentan der Highlander-Krieger, der einen kontrollierenden Spielplan verfolgt. Wie auch schon bei den anderen Highlander-Listen, gilt, dass Zephrys und Co.

Auf lange Sicht denken wir allerdings, dass der Highlander-Krieger eines der Highlander-Decks ist, welches schnell verschwinden wird, sobald sich die Meta gefestigt hat.

Bis zu diesem Zeitpunkt werdet ihr allerdings kein besseres Krieger-Deck finden. Jaina kann die Sektkorken knallen lassen!

Nach Monaten der Monotonie und des Misserfolgs stehen der Magier-Klasse endlich wieder zwei Deck-Listen zur Verfügung, die sich aktuell überraschend gut schlagen.

Und eine davon dürfte wohl viele überrascht haben, Zauber-Magier! Die meisten belächelten Born der Macht und Apexisschlag , als sie zum ersten Mal vorgestellt wurden, die wenigstens erwarteten ernsthaft, dass diese Deck-Idee schon jetzt spielbar sein würde.

Doch siehe da, der Zauber-Magier ist hier und fährt positive Gewinnraten ein. Hinzu kommen noch Neuzugänge wie Fluss des Beschwörers , die euer gesamtes Deck günstiger machen oder Hervorrufung , die euch im richtigen Zeitpunkt eine dringend benötigte Antwort beschweren kann.

Natürlich wird Zauber-Magier nicht als eines der besten Decks bestehen können, aber es scheint sich besser zu schlagen, als viele angenommen hatten.

Bei all den Neuerungen kann sich Jaina aber noch auf ihren alten Freund, den Highlander-Magier, setzen.

Dabei gilt auch hier das Gleiche wie bei all den anderen Highlander-Decks. Die wenigen leeren Plätze wurden mit Karten wie Astromantin Solarian , Hervorrufung und Tieffrieren gefüllt, die alle eine fantastische Figur machen.

Vergleichsweise weniger Jäger auf der Ladder bedeuten mehr Erfolg für Jaina. Das Beste kommt zum Schluss.

Das besondere am Galakrond-Hexenmeister ist nämlich, dass es nicht nur gegen Illidan bestehen kann, sondern auch im Kampf gegen die restlichen Kontrahenten oft als Sieger hervor geht.

Dafür bedient es sich der Heldenfähigkeit von Galakrond, dem Verdammten , um das Spielbrett immer wieder mit kleineren Kreaturen-Schwärmen abzudecken und auf kreative Art und Weise zu nutzen.

Denn nicht immer nutzt ihr die kleinen Dämonen, um euren Gegner direkt anzugreifen. Ihr könnt mit ihnen das Board clearen Plage der Flammen oder wichtige Lebenspunkte regenerieren Opferpakt.

Hinzu kommt noch ein kleines Drachen-Paket, um Netheratem nutzen zu können. Insgesamt scheint der Galakrond-Hexenmeister aktuell das beste Gesamtpaket bieten zu können.

Das Jahr des Phönix ist noch sehr jung und die neue Meta wird noch eigne Zeit brauchen, um sich zu festigen. Darüber hinaus haben die Entwickler bereits durchblicken lassen, dass uns schon bald ein weiterer Balance-Patch bevor steht, der noch einmal viel verändern wird.

Es stehen uns also wieder einmal spannende Wochen bevor, in denen viel experimentiert und ausprobiert werden kann. Aber mit unseren Deck-Listen solltet ihr für diese Zeit bestens gerüstet sein!

Die nächste Ausgabe von Top of the Decks erwartet euch in der Woche des Mai Über diese werdet ihr direkt informiert, wenn die nächste Ausgabe von Top of the Decks erschienen ist.

Bis dahin freuen wir uns auf euer Feedback. Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Lob, alles ist gerne gesehen, also immer raus damit!

Quellen: hsreplay. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Time limit is exhausted.

Passwort zurücksetzen. Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.

Best Decks. Great Decks. Off-Meta Decks. Jäger und Gejagte Dämonen Jäger. Geschrieben von. Maximilian Apel. Einloggen Passwort zurücksetzen Time limit is exhausted.

Passwort vergessen Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. OK Ablehnen Zur Datenschutzerklärung.

Notwendig immer aktiv.

Hearthstone Aktuelle Decks Wie immer gilt: Die richtige Hand kann das Spiel Bonuses der Stelle entscheiden. Mit den richtigen Karten und einem hohen Verständnis eures Match-Ups und viel wichtiger eures eigenen Decks, kann der Galakrond-Schurke alles schlagen. Die Karte harmoniert mit fast jeder einzelnen Karte des Decks, angefangen bei Eterniumflitzer und Akolyth des Schmerzes und aufgehört bei Bombolerikerin und Kampfeswut. Den Schluss bilden die Off-Meta Decks, die den ein oder anderen Sieg versprechen und meist exotischer Natur sind, aber insgesamt unterm Durchschnitt liegen. Es findet nach wie vor unglaublich gut in eine Partie. Die Tage des Kombo-Priester sind gezählt. So gibt es aktuell unter den TierDecks immerhin drei unterschiedliche Variationen des Control-Kriegers - dies liege Tempostorm zufolge hauptsächlich an der Heldenkarte " Irres Genie Dr. Das hatte in Teilen die Entstehung einer gänzlich anderen Meta zur Folge. Schreibt uns in den Kommentaren! Grund dafür ist weiterhin die mangelnde Verlässlichkeit des Archetypen, die Tomb Raider die Restriktion useful Degiro GebГјhren will Deck-Bau entsteht. Maximilian Apel. Tempo-Dämonen Jäger ist euer Deck. Aktuell befindet sich der Archetyp in einer Schaffenskrise, denn ohne einen neuen Ansatz ist die Deckliste des vergangenen Monats zu nichts https://interiorrumah.co/online-casino-deutschland/william-hill-deutschland.php gebrauchen. Tempo-Dämonen Jäger.

3 Gedanken zu “Hearthstone Aktuelle Decks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *